Eigenblutbehandlung
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Praktizierte Diagnose/Therapie siehe unten

Grundlagen
Die Eigenblutbehandlung wird verwendet, um das Immunsystem eines
Patienten zu stimulieren. Zu diesem Zweck wird dem Patienten Blut entnom-
men zu bestimmten Injektionsflüssigkeiten hinzugegeben. Nach Verschüttelung wird die Mischung dem Patienten i. m. gespritzt.

Praktizierte Therapie
In Abhängigkeit vom Beschwerdebild des Patienten wird ein homöopathisches
Injektionsmittel, z.B. bei ständigem Bronchialkatarrh Bronchoinjekt von Fa. Heel verwendet.
In dieses Mittel werden 3 – 5 Tropfen Blut aus der Fingerbeere gegeben und verschüttelt, im Bedarfsfall kann als weitere Verdünnung Aqua ad iniectabilia dazu gegeben werden. Die Mischung wird dann i.m. gespritzt.